Über Fermentation

Was ist Fermentation und warum sind fermentierte Lebensmittel so gut für deinen Körper?

Fermentation von Lebensmitteln ist ein Prozess, bei dem Mikroorganismen Kohlenhydrate aus Lebensmitteln abbauen und in Endprodukte wie organische Säuren und Alkohol umwandeln. Darüber hinaus produzieren diese vortielhafte Organismen auch antimikrobielle Stoffwechselprodukte, die das Wachstum unerwünschter Mikroorganismen verhindern, die den Verderb von Lebensmitteln verursachen könnten. Die Fermentierung wird jedoch nicht nur zur Konservierung von Lebensmitteln und zur Verbesserung ihrer Haltbarkeit eingesetzt, sondern auch zur Entwicklung und Verbesserung ihres Geschmacks.

Warum sind fermentierte Lebensmittel gut für unsere Gesundheit?

Es gibt mehrere Mechanismen, durch die sich fermentierte Lebensmittel positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Erstens enthalten fermentierte Lebensmittel eine sehr hohe Anzahl von Mikroorganismen, von denen viele probiotische Eigenschaften haben (z. B. Milchsäurebakterien). Wenn diese nützlichen Bakterien in unseren Darm gelangen, können sie die Zusammensetzung der Darmmikrobiota verändern und den Anteil der pathogenen Darmmikroorganismen verringern. Zweitens kann die Fermentation zur Erzeugung verschiedener nützlicher Nebenprodukte oder zur Umwandlung bestimmter Verbindungen wie Flavonoide in biologisch aktive Metaboliten führen, die beispielsweise für ihre antioxidativen Eigenschaften bekannt sind. Schließlich kann der Fermentationsprozess auch dazu beitragen, den Giftstoffgehalt zu verringern und die Aufnahme von Vitaminen und Mineralien zu erleichtern. 

 

Kimchi als fermentiertes Lebensmittel

Unser Kimchi wird spontan fermentiert, d. h. die an der Fermentation beteiligten Mikroorganismen sind von Natur aus im rohen Gemüse vorhanden, bevor die Fermentation beginnt. Die Spontanfermentation verleiht diesem traditionellen koreanischen Lebensmittel ein einzigartiges Geschmacks- und mikrobiologisches Profil, das mit verschiedenen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht wird.

Quellen:

Dimidi E, Cox SR, Rossi M, Whelan K. Fermented Foods: Definitions and Characteristics, Impact on the Gut Microbiota and Effects on Gastrointestinal Health and Disease. Nutrients. 2019 Aug 5;11(8):1806. doi: 10.3390/nu11081806. PMID: 31387262; PMCID: PMC6723656. 

Lee SH, Whon TW, Roh SW, Jeon CO. Unraveling microbial fermentation features in kimchi: from classical to meta-omics approaches. Appl Microbiol Biotechnol. 2020 Sep;104(18):7731-7744. doi: 10.1007/s00253-020-10804-8. Epub 2020 Aug 4. PMID: 32749526. 

Lee SJ, Jeon HS, Yoo JY, Kim JH. Some Important Metabolites Produced by Lactic Acid Bacteria Originated from Kimchi. Foods. 2021 Sep 10;10(9):2148. doi: 10.3390/foods10092148. PMID: 34574257; PMCID: PMC8465840. 

Patra JK, Das G, Paramithiotis S, Shin HS. Kimchi and Other Widely Consumed Traditional Fermented Foods of Korea: A Review. Front Microbiol. 2016 Sep 28;7:1493. doi: 10.3389/fmicb.2016.01493. PMID: 27733844; PMCID: PMC5039233.